Stefan Karl Schmid / Philipp Brämswig

Deutsch:

Auf der Neuerscheinung Anima wird musikalisches Herzblut vergossen. Das Zentrum dieser beim Deutschlandfunk entstandenen Aufnahme bilden der Saxophonist Stefan Karl Schmid und der Gitarrist Philipp Brämswig. Das Ergebnis ihrer langen gemeinsamen Spielerfahrung ist ein klarer, direkter Sound. Zu Schmid und Brämswig stoßen Robert Landfermann am Bass und Jonas Burgwinkel am Schlagzeug. Alle vier kennen sich schon aus BuJazzO-Zeiten und sind inzwischen in der Kölner Jazz-Szene in diversen Formationen zusammen aktiv. 

Die Kompositionen von Schmid und Brämswig erinnern an die aufregenden Machenschaften von Kurt Rosenwinkel und Mark Turner auf Heartcore, nur dass
Schmid und Brämswig diese Ästhetik akustisch umsetzen. Es
entsteht ein spannungsreiches Klangfeld, in dem sich schöne 

Melodien mit schrofferen Klangerforschungen abwechseln. Von dieser Band wird noch viel zu hören sein. 

English:

Stefan Karl Schmid and Philipp Brämswig poured their heart and soul into their new release, “Anima”. Recorded at the Deutschlandfunk Studios, the album draws from their long experience together as performers, which results in a clear and direct sound.

The quartet is completed by bass player Robert Landfermann and drummer Jonas Burgwinkel. All four know each other from Germany's Youth Jazz Orchestra and are now active together in several projects in Cologne's vibrant
Jazz scene.

Schmid's and Brämswig's compositions are reminiscent of the exciting creations of Kurt Rosenwinkel and Mark Turner on “Heartcore”. Schmid and Brämswig, however, create this sound aesthetic acoustically. A sonic field of beautiful melodies interchanging with witty sound explorations emerges. Expect to hear more exciting music from this band in the future.

RELEASES ON META RECORDS

A - Z